fbpx
Skip to main content

Ergotherapie

Die ergotherapeutische Behandlung unterst√ľtzt und begleitet unsere Patienten auf dem Weg in ein selbstst√§ndiges und selbstbestimmtes Leben. Diese Therapieform richtet sich an Menschen jeden Alters mit St√∂rungen der Sensorik und Sensomotorik. Die Ergotherapie kommt dann zur Anwendung, wenn konkrete Bet√§tigungen im allt√§glichen Leben nicht mehr ohne Einschr√§nkung zu bew√§ltigen sind. Unsere Ergotherapeuten beraten, behandeln und f√∂rdern die individuelle Entwicklung und Erhaltung von Handlungskompetenzen im Alltag unserer Patienten.
Frau f√ľhrt Lymphdrainage an Knie einer Patientin durch

Motorisch-funktionelle Behandlung

Ein Bereich der Ergotherapie ist die motorisch-funktionelle Behandlung (MFB). Sie wird zur gezielten Behandlung von verletzungs- und krankheitsbedingten oder angeborenen motorischen Fehlfunktionen angewendet. Zum Spektrum der zu behandelnden Krankheitsbilder zählen unter anderem Störungen der Fein- und Grobmotorik, Verletzungen der Extremitäten, Gelenkerkrankungen und Sensibilitätsstörungen. Ziel der Therapie ist die Steigerung von Mobilität, Koordination und Beweglichkeit sowie der Abbau krankhafter Bewegungsmuster und eine Verbesserung der Fein- und Grobmotorik.

Unsere Therapeuten greifen hierbei auf funktionelle, spielerische, gestalterische und handwerkliche Therapieans√§tze zur√ľck. Ebenso kommen Ma√ünahmen zum Schutz der Gelenke und ein umfassendes Selbsthilfetraining zur Erlangung von Alltagskompetenzen zum Einsatz.

Die motorisch-funktionelle Behandlung hilft unseren Patienten, den Weg in einen selbstbestimmten Alltag mit Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu finden.

Frau f√ľhrt √úbung auf Gymnastikball sitzend aus. Therapeut unterst√ľtzt hinter ihr

Hirnleistungstraining

Das Hirnleistungstraining (HLT) wird bei der ergotherapeutischen Behandlung von kognitiven Krankheitsbildern angewendet. Die Therapie wirkt Defiziten im Bereich der kognitiven Fähigkeiten entgegen. Verschiedene Krankheitsbilder wie Schlaganfall, Demenz, Depression und Drogenmissbrauch wirken sich negativ auf die kognitive Leistungsfähigkeit der Patienten aus. Die gezielte Förderung von Konzentration, Aufmerksamkeit, Entscheidungsfindung und abstraktem Denken steht beim Hirnleistungstraining im Fokus.

Nach einer ausf√ľhrlichen Diagnostik erstellen unsere Therapeuten einen individuellen Therapieplan und greifen hierbei auf ein breites Spektrum an Therapieans√§tzen zur√ľck: Spezielle kognitive √úbungen, der gezielte Einsatz von Computerprogrammen, handwerkliche Bet√§tigungen und Selbsthilfetraining zur Erlangung von Alltagskompetenzen.

Das Hirnleistungstraining unterst√ľtzt unsere Patienten beim Wiedererlangen kognitiver Leistungen und f√∂rdert das Selbstvertrauen in die eigenen F√§higkeiten.

Physiotherapeut nutzt Kinesio-Tape um Sportlerin zu tapen

Psychisch-funktionelle Behandlung

Die psychisch-funktionelle Behandlung (PFB) dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Störungen mentaler Funktionen und den daraus resultierenden Beeinträchtigungen. Therapieziele sind die Stabilisierung und Aktivierung psychisch belasteter Patienten, die Steigerung von Motivation und Vitalität, die Erlangung von Selbstvertrauen und eine Verbesserung der Belastungsfähigkeit durch die Entwicklung von Anpassungsstrategien.

Unsere Therapeuten erstellen nach einer ausf√ľhrlichen Diagnostik einen individuellen Therapieplan und greifen dabei auf ein breites Spektrum an Methoden zur Verbesserung der Wahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung, zur Stressbew√§ltigung und Entwicklung von Bew√§ltigungsstrategien sowie zum Selbsthilfetraining zur√ľck.

Die physisch-funktionelle Behandlung unterst√ľtzt unsere Patienten beim Aufbau von Selbstvertrauen und Autonomie in den verschiedenen Lebensbereichen.

Jetzt einen Termin vereinbaren

Sie haben Fragen zu unserem therapeutischen Angebot oder wollen online Ihren Behandlungstermin im valens Therapiezentrum vereinbaren?